Was erfährt man hier?

Neuigkeiten rund um meine Romane und Antworten auf Fragen, die mir häufig gestellt werden.

Montag, 1. Dezember 2014

Die Wikinger in Berlin


Noch bis zum 04.01.2015 ist im Berliner Martin-Gropius-Bau eine Ausstellung zum Thema Wikinger zu bewundern: http://wikinger.smb.museum/home.html
Die Ausstellung ist das Ergebnis einer Kooperation zwischen Wissenschaftlern mehrerer Nationen. Sie zeigt einige weltberühmte Stücke, deren Abbildungen in keinem Buch über "die Wikinger" fehlen.
Trotz Zeitmangel bin ich schließlich zu dem Schluss gekommen, dass ich mir die Chance, diese Funde einmal im Original zu sehen, nicht entgehen lassen darf. Mein Liebster war dabei, und so wurde am Samstag eine Extremkurzreise nach Berlin daraus. (Hin --Ausstellung -- Zurück).

Wie schon bei anderen Dingen zuvor habe ich festgestellt, dass erstklassige Fotografien häufig mehr Einzelheiten zeigen als eine von Neugierigen umlagerte Museumsvitrine. Trotzdem war ich froh, die Wirklichkeit mit dem abgleichen zu können, was ich mir bis dahin vorgestellt hatte.
Mir passiert es zum Beispiel immer wieder, dass ich mir trotz irgendwann gelesener Maßangaben falsche Vorstellungen von der Größe mancher Gegenstände mache. So ist die "Mammen-Axt" nur halb so groß wie ich dachte, die berühmten Schachfiguren (Berserker, die in ihre Schilde beißen) sind dafür doppelt so groß.

Allgemein ist die Ausstellung sicher eine Augenweide für alle, die gern alte Kostbarkeiten ansehen. Mich hat allerdings die Abteilung "Schiffe", die vom Wikingerschiffsmuseum Roskilde gestaltet wurde, mindestens ebenso, wenn nicht mehr beglückt. Altes Handwerk und Alltagsleben faszinieren mich eben immer wieder am stärksten.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen