Was erfährt man hier?

Neuigkeiten rund um meine Romane und Antworten auf Fragen, die mir häufig gestellt werden.

Mittwoch, 4. Juli 2012

Zurück aus Italien

Zurück aus den italienischen Bergen, aus dem wahren Sommer, brütenden 32 bis 38 Grad, schwerem Blütenduft warmer Nächte und Fischgeruch eines von Anglern belagerten Lago d'Iseo. Ein Tag Trainingsparcours auf dem Monte Pora, ein Tag Wettkampfschießen, dann mussten wir unsere Teilnahme an der Meisterschaft abbrechen, weil wir ein unsägliches Pech mit unserem Auto hatten.
Nachdem wir bereits etliche technische und logistische Schwierigkeiten gemeistert hatten, standen wir am Abend vor dem zweiten Wettkampftag auf einem Gebirgsparkplatz und sahen aus sicherer Entfernung zu, wie eine mächtige schwarze Rauchwolke aus dem heulenden Motor unserer "macchina" stieg. Und obwohl ich vorher schon einmal gehört hatte, dass Autos bei Weitem nicht so leicht explodieren, wie Actionfilmer und das glauben lassen möchten, habe ich einen großen Knall bei dem Anblick absolut für möglich gehalten. Immerhin hatte ich vorher auch immer geglaubt, dass Motoren ausgehen, wenn man den Zündschlüssel abzieht.
Aber, nein, das Auto ist nicht explodiert, alle Beteiligten sind zum Glück inzwischen wieder gut zuhause angekommen, und statt in den uns unfreundlich gesonnenen italienischen Bergen haben wir am Sonntag im schönen, anheimelnden dänischen Flachland geschossen. Der Europameistertitel ist dann halt noch einmal vertagt, wie bei den Fußballern ... :-))

Am Lago d'Iseo

Und nun nehme ich mir das Manuskript der Fortsetzung von "Elsternseele" vor und setze mich damit in die Sonne, um ihm den letzen Schliff zu geben. Schließlich ist hier in meinem Garten auch ein bisschen Sommer!
 



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen